Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Sneakers" markiert sind

Nur devote Sklavenanwärter bekommen eine ausführliche Erklärung, was die Aufgaben eines kleinen Fußsklaven sind. Der Fußanbeter demonstriert seine Aufgaben und Anwärter können daran teilhaben. Besonders köstlich und verlockend sind die verschwitzten Füße in den Sneakern. Als Fußschlampe darf man der strengen Herrin die Sneakers ausziehen und den köstlichen Fußduft inhalieren. Dann darf der Sklave die Füße von dem Schweiß befreien, indem die Fußsohlen geleckt und die Zehen gelutscht werden. So nah darf man nur als Sklave den Füßen der Herrin sein.


Heute hat die Mistress Lust auf lesbische Spielchen und benutzt ihre kleine Sklavin dafür. Erst darf die Sklavin die Sneakers der Mistress ausziehen. Die Mistress weiß, wie geil und gierig das die Sklavin macht. Doch so einfach funktioniert die Fußdomination nicht. Zuerst will die Mistress mit den Brüsten spielen und so gibt es eine Nippelfolter. Dann erst darf die süchtige Sklavin die Socken anbeten, aber auch hier bestimmt die Mistress die Spielregeln. Mit ihren Sockenfüßen spielt die Mistress mit den Brüsten der Sklavin.


Ganz genau weißt du, was es für dich bedeutet, wenn deine Herrin ihre Sneakers anzieht. Es wartet eine geile Fußdominanz auf dich armseligen Wurm. Die Herrin wird joggen gehen und wenn sie wieder kommt, dann wirst du immer noch auf deinen Knien sitzen und auf sie warten. Erst dann führt sie dich Schritt für Schritt durch die Fußdominanz. Schweiß inhalieren zu dürfen, musst du dir natürlich verdienen. Auch die Wichsanweisung muss genau befolgt werden, dann darfst du auch dein Sperma von den Sockenfüßen lecken.


Verlockend schweben die dreckigen Sohlen der Sneakers über deinem hässlichen Gesicht. Ebenso verlockend schweben die Nylonfüße über deinem Gesicht. Beides darfst du gleich lecken. Allerdings musst du dir erst die Demütigungen und Regeln der Herrin anhören. Sie allein wird dir die Anweisungen geben, an die du kleine Fußschlampe halten musst. Bei der Fußdomination hast du dich der Macht der Herrin zu unterwerfen. Die Aussicht darauf den köstlichen Schweißduft inhalieren zu dürfen, verpasst dir einen harten Brainfuck. Die verlockende Herrin spielt mit deiner Geilheit.


Eine ausführliche und sehr intensive Erziehung zu einem perfekten Fußsklaven erwartet den kleinen fetten Loser. Nur mit Unterhosen bekleidet muss die Fußschlampe sich der unbarmherzigen Herrin unterordnen. Als Strafe für Ungehorsam oder für Fehler bekommt der Loser Tritte und viele heftige Ohrfeigen. Die schwarzen Sneakers der Herrin müssen hinterher gründlich sauber geleckt sein. Erst wenn er die erste Lektion in Fußdominanz beherrscht, darf er mit der nächsten Lektion beginnen. Bis seine Sklavenerziehung abgeschlossen ist, wird er sehr viele Demütigungen und Mindfucks einstecken müssen.


Sicher bist du schon ganz gierig darauf, die stinkenden Socken schnüffeln zu dürfen, doch das musst du dir erst verdienen. Krieche auf deinen Knien vor die Herrin und lecke die dreckigen Sneaker sauber. Dann darfst du deine Nase in die Schuhe stecken und den köstlichen Duft ganz tief inhalieren. Erst dann, wenn die Herrin zufrieden mit dir ist, dann darfst du Sockensuchti an den Socken schnüffeln und sie auch fressen. Während du die Sneakers leckst, darfst du den herrlichen Arsch der Herrin anbeten.


Nach dem Jogging muss sich der persönliche Fußsklave sofort an die Arbeit machen und seiner Goddess die Sneakers sauber lecken. Bis er endlich die Sockenfüße und die nackten Füße verehren und verwöhnen zu dürfen, muss er erst gründlich die Laufschuhe mit seiner Zunge reinigen. Schließlich darf er den köstlichen Duft inhalieren. Die Sockenfüße machen den Loser natürlich sehr geil, doch erst muss er seine Aufgaben erledigen, dann darf er vielleicht auch wichsen. Die Goddess ignoriert sein Betteln und verpasst ihm lieber einige Tritte.


Gerade sind die beiden Ladys vom Joggen zurückgekommen und der armselige Fußsklave wartet schon auf seinen Knien darauf, die Sneakers sauber zu lecken. Er sträubt sich, doch die Ladys zwingen ihn, den herrlichen Duft zu inhalieren und den Schmutz gründlich abzulecken. Damit er besser schlucken kann, spucken die Ladys auf die Sneakers und er muss nun auch die köstliche Spucke ablecken. Das Ekeltraining muss er über sich ergehen lassen, damit er die perfekte Fußschlampe wird. Da kennen die Ladys kein Erbarmen.


Im Laufsteg ist ein Loch für die Loserfresse und die Herrin läuft mit ihren Schuhen über den Steg und trampelt somit auf die Fresse des Losers. Sie genießt ihre Schuhmodenschau und der Loser muss die High Heels küssen oder auch lecken. Mal mit Stiefeln, mal mit Sneakers und auch mit derben Boots läuft die Herrin über die Loserfresse. Jeden Schuh kann der Fußsklave an seiner Herrin bewundern. Die vielen Schuhe hinterlassen heftige Spuren im Gesicht der kleinen Fußbitch, doch die Herrin kennt keine Gnade.


Gerade kommt die Fußherrin vom Jogging zurück und du wirst ihr jetzt ihre Sneakers sauber lecken. Da du sowieso auf deinen Knien schon bereit bist, kannst du auch deine Loserzunge für etwas Nützliches benutzen. Inzwischen sind die Füße schon sehr verschwitzt, da wartet eine Köstlichkeit auf dich. Den Schweiß darfst du nicht nur inhalieren, du darfst ihn auch von den Füßen lecken und fressen. Für diese besondere Delikatesse musst du dich nicht nur dominieren und erniedrigen lassen, du wirst deiner Herrin auch dankbar sein.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive