Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Demütigen" markiert sind

Wann immer die Princess Lust hat, ihren Sklaven zu demütigen, lässt sie ihn auf die Knie gehen, an ihren Füßen schnüffeln und die Füße lecken. Der Fußanbeter liebt die perfekten Füße seiner Princess und genießt ihre Aufmerksamkeit, doch die Princess kann auch mit ihren Füßen bestrafen. Dafür bekommt der Sklave von den schönen Füßen Ohrfeigen oder Tritte. Das Trampling führt sie mit einem sadistischen Lächeln aus und es fallen ihr noch mehr Gemeinheiten ein, die sie dem Fußanbeter zukommen lässt.


Für Lady Stefanie und Miss Catdeluxe muss der Fußanbeter die wunderschönen Füße massieren und sich so als brauchbare Fußschlampe beweisen. Nach einem langen Tag sind die Füße so herrlich verschwitzt und die Fußfotze würde zu gerne die Füße lecken, doch er muss sich als Sklavenanwärter an die Anweisungen halten. Nach der Fußmassage darf er von vorne beginnen, denn die Ladys unterhalten sich gerade so schön. Natürlich spielen sie mit seiner Sucht und demütigen ihn. Am Ende darf er die Fußschlampe der Ladys bleiben.


Na du geiler Stiefelanbeter, diese Stiefel sind doch genau nach deinem Geschmack. Deine Zunge hängt dir doch schon aus dem Maul und du möchtest sofort lecken und das Leder fühlen. Es macht dich fertig, wie sie mit dir spielt und du kriechst vor deiner Herrin. Sie erpresst dich und sorgt für einen harten Brainfuck. Bei dieser Stiefeldomination lässt du dich demütigen und hoffst den Dreck von den edlen Overknees lecken zu dürfen. Süchtig und gierig übergibst du dein Leben deiner Stiefelherrin.


Die Domina lässt es sich auf ihrer Terrasse gut gehen und der Fußanbeter muss die wunderschönen Füße lecken. Sie streckt dem Loser ihre faltigen Fußsohlen entgegen und neckt den Loser, bis sein Loserschwanz prall ist, dann gibt sie ihm eine Wichsanweisung und lässt ihn auf ihre Füße abspritzen, doch um ihn weiter zu demütigen, muss er sein Sperma von den Füßen wieder ablecken. Dann muss er als menschlicher Aschenbecher zur Verfügung stehen. Wie gut das es Loser gibt, die man quälen kann.


Auch Füße können sehr hart bestrafen, wie dieser Sklave zu spüren bekommt. Für den Anfang wird der nackte Loser an der Hundeleine geführt, um ihn zu demütigen, dann fickt die Goddess sein Losermaul mit ihrem göttlichen Fuß. Die lackierten Zehen steckt sie ihm tief in seine Kehle. Sogar Ohrfeigen kann sie mit ihren wundervollen Füßen verteilen. Wenn der Sklave vor ihr auf seinen Knien steht, dann drückt sie ihre Zigarette auf seine Nippel und benutzt den Loser als menschlichen Aschenbecher.


Als menschlicher Sitzhocker benutzt, liegt der Sklave auf dem Boden und muss die verschwitzten Füße seiner Domina lecken. Dabei sitzt sie in Unterwäsche auf seinem Schwanz, damit er nicht anschwillt, und steckt ihm die Füße ins Gesicht, damit er sie schön sauber leckt. Damit seine Zunge nicht so trocken ist, spuckt die Domina ihm in sein Maul. Die lackierten Zehen steckt sie im tief in sein Losermaul. Mit ihrem Alpha macht sie sich lustig über den Loser, um ihn noch mehr zu demütigen.


Eine Sklavenerziehung ist für diese Fußanbeterin dringend notwendig, deshalb führt die Fußherrin sie an der Hundeleine herum und die Sklavin muss auf ihren Knien der Herrin folgen. Um die Fußsklavin zu demütigen, darf sie keine Kleidung tragen. Die Stiefeletten müssen geleckt werden, dazu wählt die Herrin verschiedene Positionen. Wenn die Fußsklavin nicht richtig pariert, spuckt die Herrin ihr in das Maul, damit sie mit ihrer Zunge die Arbeit wieder aufnehmen kann. Die Herrin braucht eine gehorsame Fußsklavin, um sich entspannen zu können.


Da staunst du, du Cuckhold, die Ladys amüsieren sich bei lesbischen Spielchen und für dich bleiben nur die göttlichen Fußsohlen. Du liegst auf deinen Knien und würdest zu gerne die Fußsohlen lecken, aber die Ladys verspotten dich mickrigen Fußanbeter. Sie spielen mit deiner Sucht und deiner Geilheit, doch du bekommst nichts. Die Ladys dominieren und demütigen dich armseligen Loser, und das macht dich so scharf, dass dein mickriger Loserschwanz zuckt. Allerdings gehst du heute leer aus und bekommst nichts.


Mistress Jardena nutzt die Fußdominanz und die Arschanbetung aus, um ihren persönlichen Sklaven zu demütigen. Mit dem göttlichen Prachtarsch vor Augen muss er auf seinen Knien die Füße lecken und die Zehen lutschen, zwischendurch versucht er auch an den Prachtarsch zu kommen, doch dafür bekommt er Ohrfeigen. Die Mistress benutzt ihn als Fußfotze, den Arsch darf er nur bewundern, denn sie bestimmt die Regeln. Der Loser bekommt einen geilen Brainfuck und danach macht seine Sucht ihn hörig, was die Mistress natürlich ausnutzt.


Mein Sklave Alex muss sich heute eine Demütigung gefallen lassen, die immer gut funktioniert. So zeige ich all meinen Sklaven hin und wieder mal, wo der Hammer hängt und wer wo in der Hierarchie steht: Ich ganz oben, alle anderen ganz unten. Ich lasse ihn einfach nur meine schweren, schwarzen Stiefel ablecken, und zwar gründlich. Dafür muss er vor mir auf dem Boden kriechen und ich habe totale Macht über ihn. Nach so einer Lektion weiß er wieder ganz genau, wo er steht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive