Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Erniedrigen" markiert sind

Eine sehr elegante Lederherrin lässt ihren persönlichen Stiefelanbeter ihre wundervollen Overknees in der Öffentlichkeit lecken. An der Hundeleine hat sie ihn geführt, um ihn zu erniedrigen. Die Sohlen müssen sehr gründlich geleckt werden und die Goddess legt wert darauf, dass das Leder der Stiefel glänzt. Mit der Reitergerte wird der Stiefellecker geschlagen, wenn er seine Arbeit nicht gründlich erledigt. Er muss den Anweisungen folgen. Wenn er mit der Reinigung fertig ist, muss er die langen Absätze blasen. Perfekte Stiefeldomination, die den Loser demütigt.


Schöne warme Stiefel lassen göttliche Füße schwitzen und du mickriger Fußanbeter darfst nun den Schweiß ablecken. Natürlich darfst du deine Nase zwischen die Zehen stecken und tief inhalieren. Anschließend leckst du die Fußsohlen und lutschst die Zehen gründlich. Dein mickriger Loserpimmel regt sich natürlich auch, doch die Goddess erniedrigt dich und zwingt dich, deine Arbeit zu erledigen. Für die Goddess ist es ein riesen Spaß, den armseligen Fußanbeter leiden zu lassen. Dafür nutzt sie die Fußdomination und der Loser ist im Himmel.


Anstelle eines Folterzimmers hat die Mistress den Loser mit in ihr Fitnessraum mitgenommen. Hier kann sie ihn noch viel besser quälen und erniedrigen. In Netzstrümpfen und einer Ledercorsage gekleidet, was sie sehr sexy macht, trampelt sie auf dem Rücken und dem Kopf des Losers. Das gehört zu einer neuen Lektion der Sklavenerziehung dazu, denn er hat die Regeln vergessen und muss hart bestraft werden. Das Trampling bevorzugt Mistress Nyx barfuß, denn so hat sie mehr Gefühl, wo sie noch Schmerzen zufügen kann.


Eliska und Ester sind wütend auf ihren Arbeitskollegen Jack, der bei der letzten Firmenfeier heimlich Fotos von den beiden gemacht hat und sie auf Facebook gestellt hat. Dafür wollen sie sich jetzt rächen und so machen sie ihn zu ihrem persönlichen Fußsklaven. Er muss an ihren Füßen riechen, ihre Sohlen lecken und auf dem Boden vor ihnen kriechen. Die beiden Frauen tragen ihre High Heels schon seit Stunden und entsprechend schwitzig sind ihre Füße, ein bisschen verwöhnen kommt ihnen da grad gelegen. Um Jack den ganzen Tag herumschubsen zu können, machen die beiden Ladies Fotos von seiner Erniedrigung um ihn weiter damit erpressen zu können.


Madame Marissa hat sich ihre Wanderschuhe angezogen. Damit läuft sie durch zermatschtes Essen. Das Essen hat sie mit Spucke angerichtet. Da sammelt sich in den tiefen Rillen der harten Sohlen natürlich so einiges "Leckere" an. Bevor ihr Sklave also sein tägliches Hand-Trampling genießen darf, muss er erst einmal die dreckigen Schuhe wieder schön sauber lecken. Dann erst geht's ans Eingemachte.


Herrin Gaia hat noch nie einem Sklaven gegenüber Mitgefühl gezeigt - und deshalb fängt sie auch in diesem Clip gar nicht erst damit an. Während sie aufrecht sitzend über ihm thront, darf ihr der devote Sklave die hohen, schwarzen Lederstiefel sauber lecken. Natürlich muss er dafür auch vor ihr kriechen, damit sie ihm noch routiniert mit der Peitsche bearbeiten kann - schließlich sitzt sie auf einem Kutschbock, und er sit ihr gefügiges Pony. Und er macht alles richtig und lässt keine Stelle aus, bis alles blitzblank sauber geleckt ist.


Während einer Party beschließen die Ladys ihren Slaven zu testen und lassen ihn sich neben einem Lagerfeuer auf den Boden legen. Der elende Loser wird nun von den Ladys richtig fertig gemacht. Sie steigen alle gleichzeitig auf ihn und springen auf ihm herum. Um ihm nochmal bewusst zu machen wie viel er auszuhalten hat wiegen sie sich und kommen auf ein Gesamtgewicht von 325 kg. Die Ladys haben großen Spaß daran ihm dieses Gewicht immer wieder bewusst zu machen.


Mistress Maeva hat ihren Fußsklaven zu einem kleinen Strand geschleppt, an dem er ihre Füße unter der enormen Sonneneinstrahlung kühl und frisch halten muss. Das geht nur mit einer ordentlich nassen Zunge! Er leckt ihre Füße brav ab und muss sich einige Erniedrigungen gefallen lassen, doch dann versagt ihm die Spucke. Aber kein Problem - da es sehr heiß ist, kümmert sich Maeva darum und spuckt ihm in die Fresse, damit er wieder Leckflüssigkeit und Kühlmittel hat.


Anstatt blöd durch die Gegend zu gucken oder Lady Anjas Füße so nutzlos anzugaffen, solltest du lieber deinen Diensten nachkommen und ihre Füße angemessen verehren, wenn du heute Nacht nicht im Hundekorb schlafen willst! Während sie mir ihrer Freundin telefoniert, hast du dich darum zu kümmern, dass ihre nackten Füße stets durch deine Zunge erfrischt bleiben. Ihrem Lachen nach zu urteilen machst du das gerade ziemlich schlecht und wie ein erbärmlicher Neuling... und schon bist du das Gespött des Nachmittags!


Taylor liebt es, sich immer wieder neue Arten der Erniedrigung für ihren Sklaven auszudenken. Und besonders, wenn sie Sport macht und den Kopf frei hat, funktioniert das wunderbar!!! Nach einer Runde auf dem Fahrrad bestellt sie ihren Sklaven zu sich. Er soll den Schweiß aus ihren Socken zuzeln und atmet dabei den strengen Geruch tief in seiner Nase ein! Sobald er damit fertig ist, darf er sich ihren Zehenzwischenräumen widmen, denn da hat sich das meiste flüssige Gold angesammelt, dass er mit seiner Zunge ablecken und schlucken darf.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive