Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Zehen" markiert sind

Miss Aurelia hält dem Sklaven die blanken Füße entgegen. Der willige Diener kann gar nicht genug von ihren zarten Frauenfüßen bekommen und lutscht gierig alles ab, was sie ihm entgegenhält. Von den Knöcheln über die Fersen bis hin zu den Zehen, lässt sich Miss Aurelia zeigen, was der Sklave in Sachen Leckarbeit drauf hat. Sie stopft ihm die Füße feste in den Rachen und lässt ihn spüren, wer die Fußdominanz besitzt.


Was würdest du nur alles machen, um endlich zarte Frauenfüße riechen, schmecken und berühren zu dürfen? Princess Kate lässt dich diesen Spaß einiges kosten, denn umsonst bekommst du ihre nackten Füße nicht. Die Geldherrin hat dich und deine Brieftasche fest im Griff und weiß genau, dass du dich bei diesen sexy Füßen nicht zurückhalten kannst. So sehr du dich auch dagegen wehrst, am Ende musst du für deinen Fußfetisch bezahlen.


Wow! Was haben wir denn da für ein Juwel gefunden. Unsere neueste Fuß-Göttin Nina zeigt uns direkt in ihrem ersten Clip, wie hart sie mit ihrer Sklavin umspringen kann. Echt, kein Witz. Die Nina ist ganz schön fotzig und lässt nicht locker, auch wenn ihre Sklavin Clarissa alles versucht, um sich mal ein wenig Luft beim Lecken zu verschaffen. Es ist offensichtlich, dass Nina großen Spaß am Erniedrigen und Quälen hat. Ein neues, super Pferd im Stall!


Zwei Girls, zwei Sklaven. So muss es sein. Der eine dient als Fußbank, während der andere mit der Zunge und dem Maul polieren muss. Bei so dreckigen Füßen braucht er all seine Kraft, um seine Herrinnen zu befriedigen und die Sohlen und Zehen wieder schön sauber zu lutschen. Da sie sich die Füße extra dreckig gemacht haben, dauert das und es braucht alle Kraft in der Zunge, damit die beiden halbwegs zufrieden mit dem Resultat sind.


Während sie gemütlich auf der Couch liegt und in Ruhe ein Buch liest, lässt sich Herrin Rosie am liebsten von ihrer Sklavin Clarissa ihre nackten Füße pflegen. Wie sich das für einen aufopfernden Fußsklaven gehört, macht sie das mit voller Hingabe - natürlich mit ihrem zuckersüßen Mäulchen und ihrer spitzen Zunge. Damit kommt sie auch gut in die Zwischenräume der putzigen Zehen ihrer entspannten Herrin.


Tja, auch wenn Cheerleaderinnen bekanntlich ziemlich süß, sexy und blütenrein wirken, so stinken doch auch ihre Füße und Socken ganz gewaltig, wenn sie von einem langen Training nach Hause kommen. So viel Schweiß in den Sneakern - was sich da beim Üben von Figuren unter Mädchengekreische ansammelt, das lässt jeden noch so sauberen Turnschuh zu einer muffigen Müllhalde verkommen - zumindest geruchstechnisch. Wie gut, dass Traumfrau Felicia einen Fußsklaven daheim hat, der sich ausgiebig um ihre sexy Füße kümmern kann, wenn's müffelt und klebt.


Zarte, dünne Frauenfüße sorgen dafür, dass du dich wie im siebten Himmel fühlst. Die nackten Füße streicheln sanft über dein Gesicht. Du liegst einfach nur da und dienst mit deiner Zunge als Massagebank für die Frauenfüße. Dabei ist ein Fuß schöner als der andere und du leckst sowohl ihre Sohlen, wie auch ihre Zehen. Teodora und Maya machen vor, was du schon bald selbst am eigenen Leib erfahren darfst. Als echte Sklavenschlampe genießt du es, die Füße lange und intensiv abzulecken.


Wenn man so eine hingebungsvolle Fußsklavin hat wie Clarissa, dann ist das schon ein echter Hauptgewinn. Ihre kleine Gothic-Maus kümmert sich wirklich mit Leib und Seele darum, ihre Schweißfüße nach einem langen Tag in Sneakern mit ihrer Zunge wieder frisch und sauber zu lecken und zu polieren. Da Candy einen ausgeprägten Fußfetisch hat, passen die zwei halt einfach perfekt zusammen. Da könnte man glatt neidisch werden, wenn man zuschaut. Ein wunderbarer Clip mit viel Füßen und viel Hingabe.


Ich habe mir für diesen feinen Clip extra Verstärkung geholt. Heute an meiner Seite: die ebenfalls unbarmherzige Miss Amy. Zusammen machen wir uns unsere sexy Füße erst einmal so richtig schön dreckig. Dann rufen wir uns unseren Sklaven. Der kommt natürlich auf allen Vieren angekrochen und ist total aufgeregt. Was haben wir denn da für ihn? Er darf den Dreck fressen, der an unseren nackten Füßen klebt. Die Zehen, die Sohlen - alles muss nachher wieder glänzen. Willst Du vielleicht auch unser Fußsklave sein? Willst Du Dir dabei einen runterholen? Soll ich Dir dabei vielleicht helfen?


Wozu haben die beiden Damen ihre private Fußsklavin, wenn nicht dafür, sich nach einem langen Tag in Sneakern die verschwitzten Füße sauber lecken zu lassen? Sie haben es sich dafür in ihren Chefsesseln gemütlich gemacht. Ihre Sklavin darf vor ihnen auf dem Boden herumrutschen und sich ausgiebig mit der Zunge um ihre nackten Füße kümmern. Von den Sohlen bis zu den Zehen - alles muss nachher wieder frisch und lupenrein sauber geleckt sein.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive