Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Fußdominanz" markiert sind

Mit extremen High Heels bekommt der Fußanbeter nicht nur ein Trampling, er wird mit den extrem langen Absätzen durchbohrt und er muss ihn auch blasen. Dabei steckt die Princess den Absatz sehr tief in den Hals der Fußfotze. Wenn die Princess zufrieden ist, dann darf er ihr die High Heels ausziehen und bekommt einen Fußfick. Bei der Fußdominanz hat die Princess eine Gerte, mit der sie den Loser züchtigen kann, wenn er ungehorsam ist. Am Ende war die Sklavenerziehung erfolgreich.


Es ist leicht für die dominante Dame, den Loser auf die Knie zu zwingen und ihn die schicken Ballerinas lecken zu lassen. Dann muss er sich auf den Boden legen und dann bekommt er ein Facetrampling, wo er nicht mit gerechnet hat, dass es so hart werden würde, wo doch die Herrin bequem auf dem Sofa sitzt. Die Herrin zerquetscht das Gesicht des Fußanbeters und trampelt auf seinem Brustkorb. Das Losergesicht ist schon schmerzverzerrt. Mit dieser harten Fußdominanz hatte er nicht gerechnet.


Mistress Jardena nutzt die Fußdominanz und die Arschanbetung aus, um ihren persönlichen Sklaven zu demütigen. Mit dem göttlichen Prachtarsch vor Augen muss er auf seinen Knien die Füße lecken und die Zehen lutschen, zwischendurch versucht er auch an den Prachtarsch zu kommen, doch dafür bekommt er Ohrfeigen. Die Mistress benutzt ihn als Fußfotze, den Arsch darf er nur bewundern, denn sie bestimmt die Regeln. Der Loser bekommt einen geilen Brainfuck und danach macht seine Sucht ihn hörig, was die Mistress natürlich ausnutzt.


Wie kann ein Sklave seine Herrin milde stimmen? Natürlich, indem er deren Stiefel küsst oder auch die nackten Füße leckt. Hier ist ein Sklave gleich bei ZWEI dominanten Girls zu Gast. Die empfangen ihn barfuß auf ihrer Couch. Schneller als ihm lieb ist, ist er zum Fußdiener degradiert. Muss die Füße sauber lecken und dabei äußerst gewissenhaft vorgehen, da ihm für sein Versagen Strafen gewiss wären. Denn Füße dienen bekanntlich auch als "Waffe" und können einem nutzlosen Sklaven fürchterlich weh tun. Was werden die beiden mit ihrem Opfer anstellen?


Eine echte Stiefelherrin weiß natürlich ganz genau, wie sie ihrem Sklaven weh tut. Denn ist dieser ungehorsam, genügt ein einziger Kick in seine Hoden, und schon gibt sich der renitente Zögling wieder zahm. Hier sitzt ein Sklave mit gespreizten Beinen am Boden und muss seinen Schwanz zur Strafe bereit legen. Wohl wissend, dass seine Herrin, die sich mit den stiefelbewehrten Füßen vor ihm aufbaut, Übles plant. Ein Clip rund um Trampling, Schmerzen und weibliche Dominanz!


Meine Füße sind perfekt Pedikürt, stets gepflegt und haben die richtige Größe, sie sind einfach perfekt! Es vergeht kein Tag an dem ich keine Komplimente für meine wunderschönen Füße bekomme und ich liebe es, wenn ein Sklave sie anbetet. Heute möchte ich ein bisschen Spaß mit meinem Fußsklaven haben indem ich ihn meine High Heels küssen lasse, er darf meinen Absatz lutschen und meine Sohlen lecken. Als mir das aber zu langweilig wird, lasse ich mir die Schuhe ausziehen und nun muss mein Sklave meine nackten Füße verwöhnen. Ich spiele ein wenig mit ihm, schiebe ihm meine Zehen tief in den Mund und trete ihn ein bisschen- herrlich, denn dazu muss ich nicht einmal aufstehen!


Den ganzen Tag war ich mit meinen neuen Stiefeletten unterwegs zum einkaufen. Bei dem schlechten Wetter sehen meine Schuhe natürlich fürchterlich aus, denn natürlich habe ich keine Pfütze ausgelassen. Aber wozu habe ich denn meinen Sklaven? Der wird meine Stiefeletten jetzt schön ordentlich sauber lecken, bis sie wieder aussehen wie neu.


Eigentlich will Charlie nur das Hockeyspiel sehen, aber die Füße seiner Schwester halten ihn davon ab. Sie kommt gerade aus dem Fitnessstudio und der Geruch ihrer Füße ist wirklich extrem. Als sie seinen ekel bemerkt, fängt sie an ihn zu quälen und dabei kennt sie wirklich kein erbarmen. Sie drückt ihm ihre Socken ins Gesicht, hält ihre nackten Fußsohlen vor die Nase und zwingt ihn, den widerlichen Fußgeruch einzuatmen.


Noch ist mein Fußsklave ja noch ganz hin und weg, weil er meine blütenweiße High Heels mit seiner rauen Zunge ablecken darf. Er kniet vor mir und ich kann seine Geilheit förmlich riechen. Ich lasse ihn in dem Glauben, dass dies eine sexy Session nur für ihn wird. Er darf mir sogar die nuttigen Heels sanft von meinen süßen Füßen streifen. Er geht voll darin auf. Und dann kommt die Klatsche - im wahrsten Sinne des Wortes.


Madame Marissa ist es nie genug, ihre Sklaven nur ein bisschen zu quälen. Nein, diese Lady lässt sich immer etwas ganz Besonderes einfallen. So wie in diesem Clip: sie hat ihre Socken wirklich tagelang ausgiebig getragen. Die Dinger stinken zum Himmel. Aber anstatt sie diesem Loser einfach nur ins Gesicht zu drücken - was ja schon genug der Tortur wäre - lässt sie sich noch etwas ganz Perfides einfallen, damit er dem Gestank auch ja nicht entgehen kann und sein volles Aroma auch voll abkriegt.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive