Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "High Heels" markiert sind

Die Goddess liebt es, wenn sie ihren Fußanbeter als menschlichen Hocker benutzen kann. Sie stellt ihre Nylonfüße auf sein Gesicht aber auch auf seinen Hals und lässt ihn ihren Duft inhalieren. Dann darf er die High Heels lecken, denn die Goddess will ausgehen und möchte saubere Schuhe. Da sie nun weggeht, bekommt er ihren stinkenden Turnschuh auf die Kehle gestellt und ihre verschwitzten Socken bekommt er in seine Loserfresse gestopft. Mit ihrer Fußdomination demütigt die Goddess ihre Fußsklaven, um ihre Kontrolle zu beweisen.


Niemals darfst du vergessen, deine Losersteuer zu bezahlen, wenn du unter deiner Herrin weiterhin kriechen willst. Die wackelnden High Heels und die wunderbaren Nylonstrümpfe ficken deinen Verstand und du wirst verstehen, dass du nur ein Staubkorn bist. Du schuldest der Herrin sehr viel, allein für ihre Aufmerksamkeit musst du einen hohen Tribut leisten. Du bereitest dich besser auf dein Dasein als menschlicher Geldautomat vor, denn dir gehört nichts mehr und du verdienst auch nichts mehr, denn du gehörst allein der Geldherrin.


In dem Ankleidezimmer der Goddess muss sich der Fußanbeter nackt auf den Boden legen, damit sie zuerst mit ihren sexy High Heels auf ihm herumtrampeln kann. Die Absätze werden in das Loserfleisch gebohrt. Dazu gibt es ein Cocktrampling und Barfuß gibt die Goddess ihm auch ein Facetrampling. Der Fußanbeter liebt die sexy Füße seiner Goddess, dass er dafür die Schmerzen erträgt. Er hofft, die Füße später lecken und küssen zu dürfen. Doch noch ist die Goddess nicht fertig damit auf ihm herumzuspringen.


Mit extremen High Heels bekommt der Fußanbeter nicht nur ein Trampling, er wird mit den extrem langen Absätzen durchbohrt und er muss ihn auch blasen. Dabei steckt die Princess den Absatz sehr tief in den Hals der Fußfotze. Wenn die Princess zufrieden ist, dann darf er ihr die High Heels ausziehen und bekommt einen Fußfick. Bei der Fußdominanz hat die Princess eine Gerte, mit der sie den Loser züchtigen kann, wenn er ungehorsam ist. Am Ende war die Sklavenerziehung erfolgreich.


Um den fetten Loser zu foltern und zu dominieren, bekommt er heute von seiner Goddess eine heftige Behandlung. Goddess Lena sieht wieder sehr sexy aus in ihrem Minirock und den Nylonleggins. So kann sie Barfuß oder auch mit eleganten High Heels dem Loser ein Trampling geben. Wenn er wegen seiner Geilheit stöhnt, bekommt er den Fußknebel und muss die Zehen lutschen. Den mickrigen Loserschwanz wichst die Goddess, doch er darf nicht abspritzen, dafür bekommt er noch eine heftige Nippelfolter.


Nach so einem stressigen Tag möchte ich erstmal in Ruhe eine rauchen. Also hat der Sklave mir Feuer zu geben, bevor er meine Schuhsohlen sauberlecken wird. Zwar habe ich einen Aschenbecher mitgebracht, aber warum sollte ich den nutzen? Schließlich habe ich dafür doch meinen Sklaven. Also kippe ich den Aschenbecher einfach auf den Boden aus und zertrete dann die Asche und die Kippenüberreste. Währendessen nutze ich das Sklavenmaul einfach als Aschenbecher weiter. Diese ekelhafte Mischung hat er nun von meinen Sohlen zu lecken. Und damit der ganze Dreck noch besser an meinen Sohlen klebt, spucke ich ein paar mal darauf und trete mit den Sohlen darin herum. Natürlich muss ich nicht erwähnen, dass dieser armseelige Loser als Abschluß noch den kompletten Boden mit seinem Sklavenlappen gründlich reinigen muss.


Eliska und Ester sind wütend auf ihren Arbeitskollegen Jack, der bei der letzten Firmenfeier heimlich Fotos von den beiden gemacht hat und sie auf Facebook gestellt hat. Dafür wollen sie sich jetzt rächen und so machen sie ihn zu ihrem persönlichen Fußsklaven. Er muss an ihren Füßen riechen, ihre Sohlen lecken und auf dem Boden vor ihnen kriechen. Die beiden Frauen tragen ihre High Heels schon seit Stunden und entsprechend schwitzig sind ihre Füße, ein bisschen verwöhnen kommt ihnen da grad gelegen. Um Jack den ganzen Tag herumschubsen zu können, machen die beiden Ladies Fotos von seiner Erniedrigung um ihn weiter damit erpressen zu können.


Vialika war den ganzen Tag in der U-bahn und in der Stadt unterwegs und weil das Wetter so schlecht ist hat sie vorher selbstverständlich ihre Schuhe mit einem speziellen Spray imprägniert. Ihr Sklave Alex wartet zuhause darauf ihr die Schuhe, natürlich inklusive der Sohlen sauber lecken zu dürfen, schließlich ist sie die erste Herrin, die ihm das erlaubt. Der beißende Geschmack des Imprägniersprays macht ihm seine Aufgabe zusätzlich schwer, und auch der Dreck im Profil ihrer schuhe ist eine Herausforderung für den unerfahrenen Sklaven, aber schließlich will er seine Herrin glücklich machen und so wird er keine andere Wahl haben als alles zu schlucken.


Nicht nur ihren Arsch weiß Princess Serena perfekt zu präsentieren. Wenn du ihr gehorchst, darfst du zum Schluss auch dein Gesicht in ihren Hintern hineindrücken. Zuvor lutschst du ihre geilen Absätze und bietest ihren High Heels aus Latex eine orale Verwöhnung, die Princess Serena so noch nicht erfahren durfte. Schaffst du es, mit deiner Leck-Fähigkeit die Herrin glücklich zu machen? Willst du ihre Schuhe küssen und lecken? Du hast keine Wahl.


Jeder Absatz, drückt sich nacheinander in den Körper von Sklave Mat. Der Sklave leidet, während die Herrin sichtlich Freude empfindet. Sie streift mit ihren Schuhen über den nackten Oberkörper der devoten Sau und bringt ihn in Stimmung. Erst die harten Absätze zeigen ihm, wer hier das Sagen hat und machen ihn gefügig, während er sich nicht wehren kann. Die Herrin im engen Latex-Outfit stößt ihre Heels sogar in sein Gesicht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive