Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Bei der Erniedrigung der Fußanbeterin teilhaben zu dürfen, ist sehr geil, denn die Goddess hat rosafarbene Nylonstrümpfe an, die zuerst geleckt werden müssen, dann bekommt die Sklavin die Strümpfe tief ins Maul gestopft. Dann muss sie die Fußsohlen der Fußherrin gründlich lecken, da sie sich nicht genug anstrengt, bekommt sie den Fußknebel ins Losermaul. Sie verehrt ihre Goddess und will ihren Fehler wieder gut machen und massiert die göttlichen Füße und küsst sie. Die Fußsklavin braucht die Fußdomnation und die Erniedrigung.


Wenn du dir die Goddess und ihre Stiefel anschaust, dann fängst du an zu sabbern und dein Minipimmel wird steif. Bei dem Anblick willst du deinen Minipimmel wichsen, doch zuerst musst du die Stiefel gründlich sauber lecken. Deine Goddess ist so sexy, dass dein Loserschwanz anfängt zu tropfen. Du darfst allerdings erst abspritzen, wenn die Goddess mit dir zufrieden ist. Sie wird dich necken und verspotten, bis du zu schwach bist und am Ende nichts bekommst, du armseliger Versager.


In dem Ankleidezimmer der Goddess muss sich der Fußanbeter nackt auf den Boden legen, damit sie zuerst mit ihren sexy High Heels auf ihm herumtrampeln kann. Die Absätze werden in das Loserfleisch gebohrt. Dazu gibt es ein Cocktrampling und Barfuß gibt die Goddess ihm auch ein Facetrampling. Der Fußanbeter liebt die sexy Füße seiner Goddess, dass er dafür die Schmerzen erträgt. Er hofft, die Füße später lecken und küssen zu dürfen. Doch noch ist die Goddess nicht fertig damit auf ihm herumzuspringen.


Eine Sklavenerziehung ist für diese Fußanbeterin dringend notwendig, deshalb führt die Fußherrin sie an der Hundeleine herum und die Sklavin muss auf ihren Knien der Herrin folgen. Um die Fußsklavin zu demütigen, darf sie keine Kleidung tragen. Die Stiefeletten müssen geleckt werden, dazu wählt die Herrin verschiedene Positionen. Wenn die Fußsklavin nicht richtig pariert, spuckt die Herrin ihr in das Maul, damit sie mit ihrer Zunge die Arbeit wieder aufnehmen kann. Die Herrin braucht eine gehorsame Fußsklavin, um sich entspannen zu können.


Endlich darf das kleine Dickerchen aus seinem Sklavenkäfig heraus allerdings nur, um gequält zu werden. Der Loserschwanz bekommt für die Keuschheit einen Schwanzkäfig verpasst, dann muss er die dicken Boots seiner Goddess lecken. Nachdem er das gut gemacht hat, darf er der Goddess die Boots ausziehen und die göttlichen Füße in Netzstrümpfen verwöhnen. Der Fußanbeter hat große Schmerzen, denn seine Arbeit lässt seinen eingesperrten Loserschwanz anschwellen. Seine Geilheit und seine Schmerzen steigern sich so stark und das fickt sein Hirn.


Da staunst du, du Cuckhold, die Ladys amüsieren sich bei lesbischen Spielchen und für dich bleiben nur die göttlichen Fußsohlen. Du liegst auf deinen Knien und würdest zu gerne die Fußsohlen lecken, aber die Ladys verspotten dich mickrigen Fußanbeter. Sie spielen mit deiner Sucht und deiner Geilheit, doch du bekommst nichts. Die Ladys dominieren und demütigen dich armseligen Loser, und das macht dich so scharf, dass dein mickriger Loserschwanz zuckt. Allerdings gehst du heute leer aus und bekommst nichts.


Da kannst du Fußfotze doch nicht widerstehen, wenn die BBW ihre verschwitzten Schuhe auszieht. Jetzt willst du an den stinkenden Socken riechen und deine Nase in die Schuhe stecken, um den Duft tief inhalieren zu können. Die schmutzigen Socken aber ficken dein Hirn besonders und du willst deinen armseligen Loserschwanz wichsen. Du bist nur ein kleiner Fußanbeter und wirst nur das tun, was deine BBW von dir verlangt. Als Fußsklave ist es deine Pflicht zu gehorchen und die göttlichen Füße anzubeten.


Mit extremen High Heels bekommt der Fußanbeter nicht nur ein Trampling, er wird mit den extrem langen Absätzen durchbohrt und er muss ihn auch blasen. Dabei steckt die Princess den Absatz sehr tief in den Hals der Fußfotze. Wenn die Princess zufrieden ist, dann darf er ihr die High Heels ausziehen und bekommt einen Fußfick. Bei der Fußdominanz hat die Princess eine Gerte, mit der sie den Loser züchtigen kann, wenn er ungehorsam ist. Am Ende war die Sklavenerziehung erfolgreich.


Es ist leicht für die dominante Dame, den Loser auf die Knie zu zwingen und ihn die schicken Ballerinas lecken zu lassen. Dann muss er sich auf den Boden legen und dann bekommt er ein Facetrampling, wo er nicht mit gerechnet hat, dass es so hart werden würde, wo doch die Herrin bequem auf dem Sofa sitzt. Die Herrin zerquetscht das Gesicht des Fußanbeters und trampelt auf seinem Brustkorb. Das Losergesicht ist schon schmerzverzerrt. Mit dieser harten Fußdominanz hatte er nicht gerechnet.


Um den fetten Loser zu foltern und zu dominieren, bekommt er heute von seiner Goddess eine heftige Behandlung. Goddess Lena sieht wieder sehr sexy aus in ihrem Minirock und den Nylonleggins. So kann sie Barfuß oder auch mit eleganten High Heels dem Loser ein Trampling geben. Wenn er wegen seiner Geilheit stöhnt, bekommt er den Fußknebel und muss die Zehen lutschen. Den mickrigen Loserschwanz wichst die Goddess, doch er darf nicht abspritzen, dafür bekommt er noch eine heftige Nippelfolter.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive