Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Dieses Video ist eine reine trampling compilation von Miss Jessica Wood. Es ist aus diversenen Clips zusammengeschnitten und zeigt ungeschönt, wie viel Spaß Miss Jessica Wood dabei hat, auf sämtlichen Körperteilen ihrer Sklaven herumzutrampeln. Sei es der Kopf, der Rücken, der Oberkörper, Hände oder gar das Gesicht. Dabei trägt sie diverse verschiedene Boots oder gar Reiterstiefel.


Na mein kleiner Fußsklave, wieder mal der Sucht nach meinen Füßen verfallen? Diese göttlichen, wunderschönen Füße mit den rot lackierten Nägeln bist du doch vollends verfallen. Also knie dich hin und richte deinen Blick auf sie. Wir wissen es doch beide, dass du von Tag zu Tag süchtiger nach ihnen wirst. Und der Gedanke, sie abzulecken, sie zu küssen oder sie gar verwöhnen zu dürfen, macht dich mehr und mehr verrückt. Bettel darum! Und vielleicht darfst du noch meine Spucke von meinen Füßen lecken. Du bist einfach so schwach und nutzlos.


Nach so einem stressigen Tag möchte ich erstmal in Ruhe eine rauchen. Also hat der Sklave mir Feuer zu geben, bevor er meine Schuhsohlen sauberlecken wird. Zwar habe ich einen Aschenbecher mitgebracht, aber warum sollte ich den nutzen? Schließlich habe ich dafür doch meinen Sklaven. Also kippe ich den Aschenbecher einfach auf den Boden aus und zertrete dann die Asche und die Kippenüberreste. Währendessen nutze ich das Sklavenmaul einfach als Aschenbecher weiter. Diese ekelhafte Mischung hat er nun von meinen Sohlen zu lecken. Und damit der ganze Dreck noch besser an meinen Sohlen klebt, spucke ich ein paar mal darauf und trete mit den Sohlen darin herum. Natürlich muss ich nicht erwähnen, dass dieser armseelige Loser als Abschluß noch den kompletten Boden mit seinem Sklavenlappen gründlich reinigen muss.


Meine gute Freundin führt mir meinen Sklaven an einer Halskette zu, damit dieser mir voller Inbrust meine Stiefel lecken kann. Er hat einzig und allein die Aufgabe, meine Stiefel richtig ordentlich mit seinem Lappen sauber zu lecken und die schwarzen, hohen Stiefel zu verwöhnen. Schließlich will ich sie funkeln sehen, wenn die Sklavensau damit fertig ist. Natürlich lässt sich meine Freundin diese Gelegenheit auch nicht nehmen und lässt zugleich ihre Stiefel genauso von meinem Lecksklaven säubern. Für was anderes kann man ihn tatsächlich auch nicht gebrauchen diesen Looser.


Herrin Anja treibt viel Sport. Auch heute war sie wieder ausgiebig trainieren. Von daher ist es rein logisch, dass sich eine devote Fußsklavensau um ihre Füße zu kümmern hat. Heut ehat diese Ehre ihre Fußbitch. Zum Anfang müssen erstmal die stinkenden und vom Schweiß feuchten Socken ausgezogen werden. Auf Befehl muss die dumme Sissy diese Socken komplett in ihr Sklavenmaul stopfen. Das ist zudem eine sehr gute Maßnahme, damit man sich nicht das Geschwafel des Sklaven anhören muss. Mal davon ab, was ist das überhaupt für ein Outfit meines Sklaven, warum trägt er Frauenklamotten? Dafür muss ich ihn erstmal anständig auslachen und erniedrigen.


Lady Gold hat sich vor geraumer Zeit neue Sneaker gekauft. Es sind nun ihre Lieblingsschuhe, die sie eigentlic hso gut wie nie auszieht. Sei es auf der Arbeit, in der Freizeit, beim Sport oder beim Gassigehen. Doch der Clou an der Sache ist, dass man Sneaker ja, wie jeder weiß, ohne Socken trägt. Und was da nach all der Zeit für ein intensiver, stechender und zugleich süßer Duft entsteht, wirst du gleich am eigenen Leib herausfinden. Denn sie lässt dich ausnahmsweise daran riechen. Also worauf wartest du noch du kleine Schnüffelfotze? Hole tief Luft und atme diesen geilen, intensiven Geruch ein!


Jeder sollte es eigentlich wissen, dass Fußsklaven wirklich eine meiner Lieblingsbeschäftigungen sind. Gut, dass mir davon nie der Nachschub ausgeht. Was ein Glück für mich, dass quasi wörtlich jeder dieser Versager zu meinen Füßen kriecht, bzw. liegt. Diese kleine Fußschlampe war ein lustiges Opfer, welches ich nachdem er mir ordentlich die Füße geküsst und abgeleckt hat, erstmal mit meinen göttlichen Füßen drangsaliert habe. Was für ein Genuss. Ich kann es kaum erwarten, bis der Nächste kommt.


Lana und Joanne haben sich heute eine besondere Gemeinheit ausgedacht, die ihnen zugleich noch eine Menge Spaß bereitet. Sie reiten auf ihrem nacktem Sklaven durch die Wohnung, geführt an einer Kette. Während er ständig den Arsch versohlt bekommt, muss er einer Herrin die Füße küssen und ihre schwarzen Stiefel lecken. Was für eine Erniedrigung er wohl noch ertragen muss. Kann es noch schlimmer werden?


Meine schwarzen Stiefel, die ich quasi ständig und nicht nur in der Disco trage, müssen dringend wieder glänzen. Ich liebe diese schwarzen Stiefel einfach. Dafür habe ich einen perfekten Looser bei mir. Der Sklave muss die kompletten Sohlen sauber lecken. Und zwar so, dass sie keinerlei Rückstände mehr dort befinden. Mit sseinem wertlosen Waschlappen hat jeder jede noch so kleine Fläche peniebel zu säubern. Leckst du auch so gern Stiefel wie er? Gibst du dir auch so viel Mühe, um mir zu gefallen?


Schau genau hin. Ich zeige dir heute meine Lieblingssocken. Diese sind nicht nur blau, sondern auch ziemlich intensiv getragen. Daraus ergibt sich folglich auch, dass meine Füße permanent so richtig in diesen dicken, kuscheligen und nicht atmungsaktiven Socken schwitzen. Doch da ich sie so gern an habe, ertrage ich es nicht, wenn sie mal zwischenzeitlich in der Wäsche sind und ich sie nicht anziehen kann. Zum Glück bekommt es so niemand mit, wenn die ganze Wohnung nach meinen Schweißsocken riecht. Oder stört es dich etwa, wenn dir dieser beißende Geruch in die Nase zieht?


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive