Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Gefesselt liegt die Loserin bereit für ihr Trampling, dass die Herrin ihr mit festen Schuhen gibt. Die klobigen Absätze schmerzen doch heftig und damit die Herrin die Schreie nicht hören muss, hat sie die Fußanbeterin geknebelt. Die Verletzungen sind nicht zu übersehen. Diese Fußdomination ist für die Loserin sehr erniedrigend, doch da muss die Fußanbeterin durch, denn sie hat darum gebettelt, die Füße der Herrin anbeten zu dürfen und alles, was dazu gehört. Nach ihrer Sklavenerziehung wird die Fußanbeterin sehr gehorsam sein.


Gepflegte Füße wackeln vor deiner Nase und bringen dich zum Sabbern. Du kleine Fußbitch darfst zuschauen, wie die Herrin ihre Füße eincremt. Die lackierten Zehen wackeln vor deiner Nase und du willst deinen Loserschwanz wichsen. Deinen Pimmel darfst du aber nur auf Anweisung deiner Herrin anfassen. Du bleibst keusch, bis sie dir eine Wichsanweisung gibt. Allein schon die Vorstellung, dein Sperma von den wundervollen Füßen lecken zu können, gibt dir einen Brainfuck und du kannst der sexy Herrin nicht mehr entkommen.


Eine besondere Fußdominanz darf dieser mickrige Fußanbeter über sich ergehen lassen. Die strenge Fußherrin erwartet absoluten Gehorsam und deshalb wird dieser Loser lernen, was es heißt, die Füße seiner Herrin anzubeten. Während die Herrin ihre Füße pflegt, muss der Loser auf seinen Knien die Zehnägel und Hornhaut seiner Herrin fressen. Damit er besser schlucken kann, spuckt sie ihm in sein Losermaul. Diese Delikatesse muss sich ein Fußanbeter erst verdienen. Nach der Pediküre darf der Loser die Füße seiner Herrin lecken.


Bequem sitzt die strenge Fußherrin auf ihrem Arbeitsstuhl und erniedrigt die kleine Fußsklavin. Wie eine menschliche Fußmatte liegt die kleine Fußanbeterin vor ihrer Herrin und lässt sich erniedrigen. Zuerst steckt die Fußherrin ihre verschwitzten Sockenfüße in das Losermaul der Sklavin, dann muss die Loserin die nackten Füße lecken. Dazu bekommt die Fußanbeterin Tritte ins Gesicht, damit sie sich mehr anstrengt. Ein Teil der Sklavenerziehung ist der absolute Gehorsam, den die kleine Loserin erst lernen muss, doch die strenge Herrin ist grausam und brutal.


Niemals darfst du Fußanbeter vor deiner Fußherrin stehen, du musst immer auf deinen Knien vor ihr deine Befehle empfangen. Wenn du nur einen kleinen Fehler machst, dann musst du nochmals eine Sklavenerziehung über dich ergehen lassen. Die Füße der Fußherrin müssen von dir angebetet werden, wenn sie dir den Befehl gibt, dann musst du sie küssen oder lecken, was immer sie eben will. Mit deiner Sucht und deiner Geilheit spielt sie natürlich und sie erniedrigt dich, wann immer sie will.


Von solchen geilen Stiefeln getrampelt zu werden, ist für dich ein Traum, doch du musst dir das erst verdienen, dann darfst du den langen Absatz blasen und die Sohlen lecken. Doch du bekommst auch Tritte von der heißen Fußherrin. Nur eine kleine Fußfotze kannst du sein, denn dein kleiner Minischwanz ist unbrauchbar. Mit deiner Zunge wirst du Loser dafür sorgen, dass die Stiefel immer sauber sind und der Lack schön glänzt. Die strenge Herrin wird dich immer wieder erniedrigen und dominieren.


Trampling Sessions bieten für eine Fußherrin immer die Möglichkeit, ihre Dominanz auszuleben. Mit schwarzen Stiefeln trampelt die grausame Herrin auf dem Körper des Losers. Zusätzlich gibt sie ihm ein Facestanding und Handtrampling. Doch auch mit ihren Nylonfüßen trampelt sie auf dem Loser. Anfangs genießt der Loser das Trampling, doch dann wird es ihm doch etwas heftig, aber er betet die wundervollen Füße der Herrin an und erträgt die Schmerzen. Natürlich lässt er sich erniedrigen und dient seiner Fußherrin als Fußabtreter.


Auf dem Balkon hat es sich die sexy Fußherrin gemütlich gemacht und der kleine dicke Fußsklave kniet vor ihr und muss die Overknees sauber lecken. Sie hat Zigarettenkippen mit den Stiefeln zerdrückt und jede Menge Dreck unter den Sohlen. Sie benutzt den armseligen Loser nicht nur als Stiefellecker, sondern auch als menschlichen Aschenbecher und Spucknapf. Öffentlich bloßgestellt und erniedrigt genießt die grausame Herrin ihre Dominanz. Für den Loser ist es eine Ehre seiner Herrin dienen zu dürfen, aber sie spielt mit seiner Sucht.


Für den kleinen Fußanbeter ist es einfach herrlich, die verschwitzten Sneakerfüße von zwei sexy Ladys lecken zu dürfen. Doch die beiden Herrinnen erniedrigen und dominieren ihn. Er sabbert und sein Loserpimmel ist prall, deshalb geben ihm die sadistischen Fußherrinnen heftige Ohrfeigen. Um ihn zu quälen, lassen sie ihn den Schweißgeruch der Sneaker inhalieren. Die grausamen Herrinnen haben die Schuhe den ganzen Tag getragen und durchgeschwitzt. Beide Herrinnen lachen den Loser aus und spielen mit seiner Sucht. Die perfekte Sklavenerziehung für mickrige Fußanbeter.


Du bist nicht nur ein mickriger Fußanbeter, sondern auch ein gieriger Stiefelanbeter und du bist süchtig danach, Füße und Stiefel lecken zu dürfen. Madame Svea benutzt ihre dicken Boots, um dir einen harten Brainfuck zu verpassen, denn sie crushed vor deinen Augen Lebensmittel, die du dann aus den tiefen Rillen der Boots lecken darfst. Den ganzen Matsch wirst du fressen und die Boots wieder richtig sauber lecken. Die dominante Fußherrin erniedrigt dich, während die Lebensmittel vor deinen Augen zertreten und zermatscht werden.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive