Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Goddess Lil hat schöne Füße, und das weiß sie auch. Da sie zudem dominant ist, liebt sie Sklaven, die ihr zu Füßen liegen. So, in deiner Demutshaltung, darfst du ihre High Heels oder auch ihre nackten Füße bewundern und vielleicht sogar mal - freilich nur dann, wenn du ganz brav bist - anfassen und liebkosen. Besteht die Aussicht, dass du dabei ejakulierst? Wenn ja, dann gibt dir Goddess Lil dein eigenes Sperma zu kosten. Denn neben ihrer Vorliebe für Fußverehrer, ist sie zudem eine Expertin für (d) ein Ekel- und Schlucktraining!


Mistress Luciana ist eine echte Fußherrin, die Sklaven für niedere Dienste sucht. Denn die müssen ihre nackten Füße lecken und säubern. Gut möglich, dass sie zudem bestraft werden, wenn sie bei ihrer Fußpflege stümperhaft vorgehen. Denn Mistress Luciana legt auf ein ordentliches Betragen ihrer Sklaven großen Wert. Zur Belohnung dürfen diese - nach ihrem Leckdienst - dann auch noch die nackten Füße der Herrin auf ihrem Gesicht spüren. Der Traum für alle, die auf Barfußerotik stehen!


Du stehst auf weibliche Füße und lieblich duftende Socken, und es erregt dich, wenn diese zum Greifen nahe vor deinem Gesicht schweben? Dann bist du bei Lady Stefanie goldrichtig, da die deinen Fuß- und Strumpf-Fetisch teilt. Abends, wenn sie von einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommt, legt sie gerne ihre Füße auf einen Schemel. Das kann ein Hocker, aber auch ein erhitztes männliches Gesicht sein. Bestaune ihre Socken und masturbiere, wenn sie sich diese vom wohl geformten Fuß streift!


Er liegt nackt vor ihr auf dem Boden, völlig wehrlos, ein Spielzeug in ihrer strengen Hand. Denn auch heute hat sie ihm wieder seine Hoden abgebunden, so, wie es, wenn sie sich treffen, schon fast ein Ritual ist. Damit hat sie seine Männlichkeit fest in der Hand. Denn bereits ein scharfer Ruck am losen Ende der Leine lässt ihn kläglich aufstöhnen. Dabei läuft sie barfuß und knetet ihm, während die Genitalfessel seine Hoden abschnürt, den versteiften Pimmel. Was wird sie sonst noch mit ihm anstellen?


Für Sklaven gibt es einen passenden Ort. Den Käfig oder auch eine enge, dunkle Box. Die hat im Idealfall ein kleines Löchlein, durch das sein bestes Stück herausschaut. Denn dann kann Frau seinen versteiften Penis bewundern und diesen foltern, wann und wie auch immer sie Lust hat. Gerne auch bei einem ausgiebigen Trampling mit ihren neuen weißen Turnschuhen ... denn das Gemächt und der Ständer eines Sklaven sind zum Quälen da. Schau zu, was die junge Frau in engen Hot Pants und knappem Shirt mit ihrem Lover anstellt!


Auch Frauen taugen zum Fußschemel, wie in diesem Clip zwei barfüßige Herrinnen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Denn die machen eine weitere junge Lady, die am Halsband vorgeführt wird, mit ihren Füßen gefügig. Dabei muss die angehende Fußsklavin mit verbundenen Augen die Zehen liebkosen, später gar den ganzen Fuß in ihren Mund nehmen. Danach wälzt sie sich - gleich einem Wurm - am Boden zu Füßen der Ladys. Just zwischen den Speisen, den die beiden mit ihren Füßen zermatscht haben!


Wie bereitet sich eine echte Domina und Stiefelherrin auf ein Date vor? Natürlich damit, dass sie sich ihre geliebten Overknee Boots anzieht und ihren Käfig nochmals kontrolliert. Darin kann sie ihn weg sperren, während er ihre endlos langen Beine und die Stiefel, die ihm gleichermaßen verlockend wie bedrohlich erscheinen, lüstern anstarrt. Denn welcher Sklave vermag schon zu erraten, wie seine Herrin ihre Stiefel und Füße einsetzt. Wird sie ihn bei einem Trampling hart rannehmen?


Wie lässt sich ein nutzloses Mannsbild am besten dominieren? Wenn man Goddess Lil fragt, sind die weiblichen Füßen - und das am besten unbekleidet - ein probates Mittel dazu. Daher degradiert sie ihre Lover regelmäßig zum Fußschemel und zwingt sie, unter ihren göttlichen Füßen auszuharren. Dabei muss - nein darf - er ihr Aroma inhalieren und vielleicht - doch nur dann, wenn er ganz artig ist - auch mal lecken. Versagt er als Fußdiener und Masseur, setzt es auch mal Schläge und Strafen ... denn dazu, zum prügeln und als Fußsklave, sind Männer geboren!


Princess Smiley and Princess Nikki sind äußerst dominant, und das bekommen ihre Lover auch zu spüren. Denn die werden als Lecksklaven ausgebildet und müssen bei jeder Audienz die schmutzigen Boots lecken. Immer mit der Aussicht auf Schläge, sollte die Reinigung nicht gewissenhaft erfolgen. Dabei lümmeln die beiden jungen, herrschsüchtigen Frauen ganz bequem auf ihrer Couch. Denn Sklaven sind zum Lecken da und sollten sich vor den Stiefelabsätzen ihrer Herrin in Acht nehmen. Denn im Zweifel sind die auch als Waffe gut!


Gerade Fußsklaven sollten um Gehorsamkeit und das Wohlwollen ihrer Herrin bemüht sein. Denn Fußherrinnen haben nicht nur wunderschöne, nackte Füße, sondern sind auch in Strafritualen versiert. Daher hat sie ihm - für seine Vergehen - erstmal ein Halsband angelegt. Zieht in damit, gleich einem Hündchen, an einer Kette zu ihrem Bett. Davor muss er knien und ihre nackten Zehen liebkosen, schließlich sogar den ganzen Fuß in den Mund nehmen. Derweil ruht ihr zweites Bein bequem auf seinem Kopf.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive