Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Sklave" markiert sind

Selbst als Schuhlecker bist du zu nichts zu gebrauchen, du erbärmlicher Trottel! Sieh dir an wie dreckig meine Schuhe sind! Muss ich dir denn alles beibringen? Los, Zunge raus und alle Schuhe sauber lecken. Natürlich beginnst du mit denen, die ich trage. Damit war ich nämlich grade noch draussen und bin selbstverständlich genüsslich durch den Dreck gelaufen. Los, Sklaventrottel! Komm näher und erfülle deine Aufgabe.


Vialika war den ganzen Tag in der U-bahn und in der Stadt unterwegs und weil das Wetter so schlecht ist hat sie vorher selbstverständlich ihre Schuhe mit einem speziellen Spray imprägniert. Ihr Sklave Alex wartet zuhause darauf ihr die Schuhe, natürlich inklusive der Sohlen sauber lecken zu dürfen, schließlich ist sie die erste Herrin, die ihm das erlaubt. Der beißende Geschmack des Imprägniersprays macht ihm seine Aufgabe zusätzlich schwer, und auch der Dreck im Profil ihrer schuhe ist eine Herausforderung für den unerfahrenen Sklaven, aber schließlich will er seine Herrin glücklich machen und so wird er keine andere Wahl haben als alles zu schlucken.


Lecksklaven müssen genau die Bereiche des Stiefels lecken, den Princess Kate vorgibt. Schließlich möchte die dominante Lady zum Schluss saubere Schuhe haben und ihr gefällt überhaupt nicht, wenn du glaubst, das Kommando übernehmen zu können. Stattdessen fügst du dich den Anweisungen deiner Herrin und steckst deine Zunge dorthin hinein, wo es deine Herrin befiehlt. Nach dem Säuberungsvorgang darfst du vielleicht noch ihre sexy Füße etwas näher begutachten und dich an ihnen aufgeilen.


Nicht nur ihren Arsch weiß Princess Serena perfekt zu präsentieren. Wenn du ihr gehorchst, darfst du zum Schluss auch dein Gesicht in ihren Hintern hineindrücken. Zuvor lutschst du ihre geilen Absätze und bietest ihren High Heels aus Latex eine orale Verwöhnung, die Princess Serena so noch nicht erfahren durfte. Schaffst du es, mit deiner Leck-Fähigkeit die Herrin glücklich zu machen? Willst du ihre Schuhe küssen und lecken? Du hast keine Wahl.


Mistress Natalia stampft gerne auf ihren Sklaven herum und macht dabei keinen Unterschied, an welchem Ort das Trampling ausgeführt werden soll. Ob im Bett oder auf dem Badezimmerboden, sie mag es einfach ihre Füße stampfend in die nutzlosen Oberkörper ihrer Kerle zu rammen. Ein Aufschrei ertönt aus dem Bad. Schon wieder drückt Mistress Natalia ihre Füße noch fester in die Rippen des Sklaven und freut sich darüber, wenn er ordentliche Schmerzen verspürt.


Vor diesen Füßen wirst du dich verneigen, denn die Goddess Nika, als deine Herrin, besitzt außergewöhnlich hübsche Füße, die du nur zu gerne in deiner Fresse spüren würdest. Ob zart oder hart, das ist dir egal, denn die Hauptsache ist, du darfst die schönen Sohlen der Herrin überhaupt berühren. Mache dich nützlich und stelle deine Leckfähigkeit unter Beweis. Ihre Sohlen müssen von dir abgeleckt werden. Das wird ein unvergesslicher Moment.


Da kann wohl kaum ein Sklave widerstehen: Wenn Miss Aurelia in ihrem heißen, enganliegenden Latex-Outfit einlädt, ist es um jede Sklavensau geschehen. Schon alleine ihr Anblick macht schwache Männer geil. Dann holt die sexy Mistress zum Finale aus und bietet ihre nackten Füße an. Sofort macht sich der Sklave ans Werk und lutscht und sabbert, was das Zeug hält. Diese leckeren Fußsohlen kannst auch du lecken, wenn du dich unter Miss Aurelias Herrschaft stellst.


Zwei verwöhnte Herrinnen, beide blondes Gift und sehr dominant, lassen einen alten Sack antanzen, der sich um ihre geilen High Heels kümmern muss. Natürlich muss er mit seinem Mund und seiner Zunge die Dinger sauber lecken. Während er seine Arbeit tut, fangen die beiden an, ihn zu erniedrigen und zu quälen. Sie rotzen von oben herab auf ihn, er muss die Spucke vom Boden auflecken. Sie treten ihn mit ihren Sohlen ins Gesicht. Und er darf keinen Mucks von sich geben. Sonst ziehen die zwei noch härtere Saiten auf.


Was stellt sich dieser Honk denn so an? Verstehe mal einer diese Sklaven. Echt jetzt! Er soll mir doch nur die Reitstiefel mal schön sauber lecken und den Dreck runterschlucken. Was ist denn da so schwer dran? Stattdessen würgt er blöd rum, zetert und tut angewidert. Ich glaube, fürs nächste Mal laufe ich lieber nochmal extra durch einen frischen Misthaufen, bevor ich ihm die dreckigen Stiefel zu fressen gebe. Der muss wohl noch einiges lernen.


Lady Steffi hat am Treppenabsatz einen neuen Teppichläufer ausgelegt. Dass dieser stöhnt und jammert, wenn sie mit ihren blütenweißen Turnschuhen darauf herum trampelt, macht ihn natürlich noch wesentlich interessanter. Der menschliche Fußabtreter wird deshalb auch besonders lang von ihr "betreten".


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive