Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Sucht" markiert sind

Gerne kriecht der gierige Fußsklave zu seiner Fußdomination heran, um sich von seiner Herrin demütigen zu lassen. Die Fußsohlen lecken und an den Zehen saugen, ist alles, was er will. Dafür riskiert er sogar den Fußknebel. Die strenge Herrin gibt dem kleinen Wurm Anweisungen, an die er sich halten muss. Deshalb kann er sich auch einem Mindfuck nicht entziehen. Der Fußsklave kann sich nicht gegen seine Sucht wehren. Je mehr Schweiß an den Fußsohlen ist, desto geiler wird der kleine Fußsklave.


Schöne Füße in eleganten Zehensandalen dangeln vor deiner Losernase und spielen mit deiner Geilheit. Dann darfst du die göttlichen Füße anbeten. So nah an den faltigen Fußsohlen zu sein und nicht lecken zu dürfen, quälen deinen mickrigen Schwanz so sehr, dass die Fußdomination dir einen Brainfuck verpasst. Das Spiel mit deiner Sucht zeigt dir, dass du immer nur ein Fußsklave sein wirst. Du kleiner Loser brauchst auch die strenge Dominanz von deiner Herrin und du tust einfach alles, was sie von dir verlangt.


Köstliche Liebesperlen darfst du kleiner Fußanbeter bei der Fußdomination von den schönen Füßen deiner Herrin ablecken. Diese Belohnung haben sich nur devote und unterwürfige Sklaven verdient. Die schönen Füße deiner Herrin sind nicht nur mit den Perlen geschmückt, sondern auch mit lackierten Zehnägel und Zehenringe. Der Fußschmuck verpasst dir einen weiteren Brainfuck. Deine Sucht und deine Geilheit nach den Füßen deiner Herrin wächst mit jeder Session. Nie hättest du Fußschlampe es für möglich gehalten, dass die Fußdomination noch gesteigert werden kann.


Zwei wundervolle Herrinnen quälen den mickrigen Wurm mit ihren wundervollen Füßen. Zwischen CBT und Trampling lassen sich die gemeinen Ladies so einiges einfallen. Der Fußanbeter will eigentlich nur die schönen Füße lecken, doch er muss sich an die Spielregeln der grausamen Herrinnen halten. Er ist nur ein kleines Spielzeug für die gnadenlosen Herrinnen und sie haben sehr viel Spaß. Weil der Loser jammert, demütigen sie ihn und drehen noch mehr auf. Sie sorgen für einen extremen Brainfuck und spielen mit seiner Sucht.


Herrlich duften die Nylonfüße der Herrin, denn die Füße waren den ganzen Tag in den Sneakern. Erst darfst du Fußsklave deine Nase in die Sneaker stecken und den köstlichen Duft inhalieren. Anschließend darfst du kleine Fußschlampe die Nylonfüße verwöhnen und anbeten. Bei der Fußdominanz musst du Fußbitch dich der Herrin unterwerfen. Sie spielt mit deiner Sucht und deiner Gier, bis du um Gnade winselt. Dein Loserschwanz wird unerträglich prall, doch eine Wichsanweisung bekommst du nicht. Heute wirst du nur als Fußsklave dienen.


Auf deinen Knien folgst du dem köstlichen Fußduft deiner Herrin. Für die Fußdomination hat sich die Herrin einiges ausgedacht, wie sie dich dominieren und mit deiner Sucht spielen kann. Die ältesten und schmutzigesten Socken ziehen dich magisch an, deshalb willst du deinen kleinen Pimmel wichsen. Doch das geht nur mit der Wichsanweisung der Herrin. Du Sockensuchti sehnst dich danach, von den Sockenfüßen gewichst zu werden. Für die Herrin bist du nur eine kleine Marionette und sie genießt ihre Macht über dich.


Nach einem langen Bad oder einem Fußbad sind die Fußsohlen so schön faltig und runzelig. Diese Fältchen auf der Zunge spüren zu dürfen, verpasst dir einen Brainfuck und lässt deinen Loserschwanz hart werden. Jeden einzelnen Zeh willst du lutschen. Bei der Fußdominanz spielt die grausame Mistress mit deiner Sucht und sie erniedrigt dich, bis du heulst. So wie die Herrin ihre Füße und Zehen vor dir wackeln lässt, verlierst du die Kontrolle und fügst dich der Macht deiner Herrin und ihren Füßen.


Viel Geld muss der kleine Fußsklave für die Fußdominanz bezahlen. Die beiden gnadenlosen Herrinnen verspotten und demütigen den Loser. Seine Sucht nach wundervollen Füßen nutzen die Herrinnen natürlich aus. So muss er nicht nur die High Heels und Pumps lecken, er muss auch die nackten Füße anbeten, lecken und verwöhnen. Schon jetzt wissen die beiden Herrinnen, was sie bei der nächsten Fußdominanz der Fußschlampe antun wollen. Die Fußherrinnen demütigen den Fußanbeter und spielen mit seiner Gier nach den wundervollen Füßen der Herrinnen.


Gerne bist du der menschliche Fußabtreter für deine heiße Fußherrin. Das Gefühl von göttlichen Füßen auf deinem Körper, deinem Gesicht, deiner Zunge und sogar auf deinem Loserschwanz macht dich total schwach. Es versteht sich von selbst, dass deine Fußherrin mit deiner Geilheit spielt, denn du bist nur eine kleine, süchtige Marionette. Deiner Sucht und deiner Herrin kannst du nicht mehr entfliehen. Gierig wartest du kleiner Loser auf deine Fußdomination und dafür machst du alles, was deine Herrin von dir verlangt.


Mit der Sucht nach Socken ist der Fußsklave seiner Fußherrin total verfallen. Sie spielt natürlich mit seiner Geilheit und seiner Sucht. Der Fußsklave muss kriechen und sich genau an die Anweisungen seiner Fußherrin halten. Sie dominiert und erniedrigt den kleinen Loser. So bekommt er die Sockenfüße als Fußknebel ins Maul gestopft. Seine Nase gräbt der Fußsklave tief zwischen die Zehen, um den göttlichen Duft intensiv inhalieren kann. Schließlich darf der gehorsame Fußanbeter die Socken fressen. Ohne die Füße seiner Herrin kann er nicht leben.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive