Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Herrinnen" markiert sind

Zwei verwöhnte Herrinnen, beide blondes Gift und sehr dominant, lassen einen alten Sack antanzen, der sich um ihre geilen High Heels kümmern muss. Natürlich muss er mit seinem Mund und seiner Zunge die Dinger sauber lecken. Während er seine Arbeit tut, fangen die beiden an, ihn zu erniedrigen und zu quälen. Sie rotzen von oben herab auf ihn, er muss die Spucke vom Boden auflecken. Sie treten ihn mit ihren Sohlen ins Gesicht. Und er darf keinen Mucks von sich geben. Sonst ziehen die zwei noch härtere Saiten auf.


Wer Madame Marissa als Sklave in die Hände fällt, hat grundsätzlich nicht viel zu lachen. Und wenn sie dann auch noch ihre Kollegin Madison im Schlepptau hat und beide ihre hohen Stiefel mit den dicken Absätzen tragen, dann muss man sich auf ganz schön viel Schmerzen gefasst machen. Die beiden trampeln nach Herzenslaune auf dem Typen herum. Marissa nimmt Madison sogar Huckepack und sie stellen sich mit ihrem gemeinsamen Gewicht auf ihn. Danach geht es mit nackten Füßen weiter. Sie machen das Trampling dann einfach doppelt so hart.


Meine BFF Courtney und ich waren heute draußen spazieren. Leider hatte es zuvor ein ganz schön geregnet. Das hat unsere geilen Stiefel ziemlich versaut. Aber wir wissen ja schon, wer sich darum kümmern muss, die Dinger wieder sauber zu lecken. Unser Sklave, der Loser, macht auch brav, was wir von ihm verlangen. Aber wir wollen mehr. Wir wollen ihn quälen und erniedrigen. Also trampeln wir ausgiebig auf ihm herum, so dass er stöhnt und jammert. Wir rauchen gemütlich eine dabei und benutzen sein Maul als menschlichen Aschenbecher.


Da hat sich ihre gute Freundin aber selbst ein Ei gelegt. Aber wer Queen Victoria doof kommt, der wird nun einmal bestraft. Das zieht eine saftige Erniedrigung nach sich, die auch länger anhält, als man meinen sollte. Alena - das war bis jetzt ihre BFF - wurde von der Königin zur Fußsklavin gemacht. Jetzt muss sie, wann immer ihrer Hoheit danach ist, ihre Füße küssen - mit High Heels oder ohne. Und ablecken. Und sauber halten. Von den Zehen bis zur Sohle. Siehe doch selbst!


Meine Kollegin und ich sind doch immer wieder fassungslos und ziemlich angewidert, wie diese eierlosen Loser alles mit sich machen lassen. Wir zertreten auf den dreckigen Badezimmerfliesen eine alte Banane und lassen unseren Sklaven den ekelhaften Matsch von meinen Stiefeln und ihren Turnschuhen lecken. Und vom Boden natürlich, ist ja klar. Der Penner macht brav alles mit und freut sich umso mehr, wenn wir ihm dabei auch noch ins Gesicht spucken und sein dämliches Maul als Aschenbecher benutzen. Aber irgendwie sind wir auch ganz schön amüsiert. Es fühlt sich gut an, wenn ein Mann alles tut, was wir verlangen.


Wozu haben die beiden Damen ihre private Fußsklavin, wenn nicht dafür, sich nach einem langen Tag in Sneakern die verschwitzten Füße sauber lecken zu lassen? Sie haben es sich dafür in ihren Chefsesseln gemütlich gemacht. Ihre Sklavin darf vor ihnen auf dem Boden herumrutschen und sich ausgiebig mit der Zunge um ihre nackten Füße kümmern. Von den Sohlen bis zu den Zehen - alles muss nachher wieder frisch und lupenrein sauber geleckt sein.


Teodora - schon der Name klingt nach einer strengen und brutalen Herrin, die kein Erbarmen kennt und Freude daran hat, sich an ihren Sklaven richtig auszutoben. Zur Unterstützung hat sie noch ihre Freundin Maya mitgebracht. Da hat der Sklave aber wirklich nichts mehr zu lachen. Nacheinander hüpfen und springen die beiden Herrinnen mit nackten Füßen auf seinem nackten Oberkörper herum. Man kann förmlich hören, wie seine Rippen dabei brechen. Wenn Du auf Trampeln und Schmerzen stehst - hier ist genau der richtige Clip für Dich.


Während einer Party beschließen die Ladys ihren Slaven zu testen und lassen ihn sich neben einem Lagerfeuer auf den Boden legen. Der elende Loser wird nun von den Ladys richtig fertig gemacht. Sie steigen alle gleichzeitig auf ihn und springen auf ihm herum. Um ihm nochmal bewusst zu machen wie viel er auszuhalten hat wiegen sie sich und kommen auf ein Gesamtgewicht von 325 kg. Die Ladys haben großen Spaß daran ihm dieses Gewicht immer wieder bewusst zu machen.


Für die vier Ladies hat sich ein Freiwilliger gefunden! Und der arme Sack weiß noch gar nicht, worauf er sich da einlässt. Mit vier Herrinnen ist die Auswahl an Praktiken, den Sklaven zu quälen, groß! Er wird gewissermaßen unter ihren Füßen zermatscht.. sie trampeln nacheinander auf ihm herum und verlagern auch mal das Gewicht auf nur einen Fuß. Ob sie jetzt auf dem Körper oder dem Kopf stehen - das hat er direkt zu Beginn auszuhalten! Was passiert erst mit ihm, wenn mehr als eine wilde Herrin beginnt, auf ihm zu trampeln?


Emely und Saskia haben ihre Socken richtig lange getragen und sie sind schon schön dreckig! Sie stinken schon von weitem und ihr Duft füllt schon den Raum! Die beiden Girls haben richtig Spass ihren Sklaven zu erniedrigen! Er bekommt ihre Socken aufs Gesicht gedrückt und muss den Gestank direkt einatmen! Er muss alle Socken komplett abriechen und den Duft der Herrinnen inhalieren! Heute gibt es die volle Dröhnung!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive