Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Demütigt" markiert sind

Das kleine Büro der Herrin eignet sich hervorragend, um kleine Loser als Fußstuhl zu benutzen. Während sie noch einiges zu erledigen hat, genießt sie es, dass der Fußsklave ihre Füße mit seiner Loserzunge verwöhnt. Nebenbei verpasst die Herrin dem Loser ein Trampling. Die Fußdomination entspannt die Herrin und demütigt den Loser. Eine perfekte Mischung. Zu der Atemkontrolle hat die Herrin auch die Kontrolle über den Atem und die Geilheit der Fußschlampe. Der Fußsklave ist ein Fickversager und ist froh über die Aufmerksamkeit seiner Herrin.


Auf deinem Platz unter dem Gartenstuhl kannst du kleiner Fußsklave sehen, wie schmutzig die göttlichen Füße deiner Herrin sind und sofort willst du sie sauber lecken. Mit deiner Zunge wirst du den ganzen Dreck entfernen und dafür darfst du auch an den Zehen lutschen. Es wird von dir Fußbitch erwartet, dass du sehr gründlich bist und den Schmutz frisst. Wenn du Loser dich nicht an die Anweisungen der Fußdomination hältst, dann demütigt dich die Goddess und wird dich sehr hart bestrafen.


An der Treppe lässt die Fußherrin den Loser knien und mit ihren Nylonfüßen tritt sie ihm beim Treppe hoch und runter gehen in sein Gesicht. Für den Fußsklaven hat sie nicht nur die Fußdominanz parat, sie demütigt ihn, indem sie seine Hände auf den Rücken gefesselt hat. Damit will die Herrin dem Loser zeigen, dass nicht er, sondern sie allein die Kontrolle und die Macht hat und er nur ein armseliger kleiner Loser ist. Süchtige Fußschlampen müssen kriechen und gehorchen.


Arrogant und von oben herab demütigt und dominiert die Fußherrin den kleinen Fußanbeter. Von dem Fußsklaven verlangt die Herrin, dass er ihre teuren schwarzen High Heels gründlich sauber leckt, damit diese wieder glänzen. Mit einigen Tritten muss der Loser noch etwas motiviert werden, doch dann zeigt er sich sehr gehorsam, schließlich will er auch noch die wundervollen Füße der Herrin lecken. Um es dem Loser noch ungemütlicher zu machen, muss er sich auch noch als menschlichen Teppich zur Verfügung stellen.


Natürlich weiß die Mistress, dass sie sexy ist und deshalb spielt sie mit dem mickrigen Fußanbeter. Wie ein menschlicher Teppich legt sich der Loser auf den Boden und lässt die Mistress mit ihren neuen Sneakern auf ihm herum trampeln. Nach dem Trampling demütigt die Mistress den Loser mit einem Facesitting. Danach gibt es eine weitere Runde Trampling mit Socken, wo der Loser auch daran schnüffeln darf. Für die Mistress ist es ein kleines Training, für den Loser ist es die perfekte Domination.


Geile schwarze und verschwitzte Sockenfüße deiner Fußherrin verpassen dir armseligen Fußbitch einen harten Brainfuck. An den Socken schnüffeln zu dürfen und den göttlichen Duft zu inhalieren macht dich so geil, dass die Fußherrin dich mit einer Wichsanweisung, bei der du nicht abspritzen darfst, demütigt. Die Fußherrin wird dich leiden lassen und das macht dich nur noch geiler und gieriger. Aber die Ehre abspritzen zu dürfen, musst du Fußbitch dir erst verdienen. Die strenge Fußherrin verlangt von dir kleinem Fußsklaven absolute Unterwerfung und Gehorsam.


Wie die Mistress ihre Füße auf dem Fußhocker platziert hat, macht dich richtig heiß darauf, die Füße anbeten und verwöhnen zu dürfen. Natürlich willst du auf die wunderschönen Füße wichsen, doch die Mistress spielt mit dir und deiner Geilheit. Das Baumeln der Füße, das wackeln der Zehen und die Aussicht darauf, die Füße mit der Zunge berühren zu dürfen, geben dir einen brutalen Brainfuck. Das alles benutzt die Mistress gegen dich, demütigt dich und Sie erklärt dir deine Aufgaben als persönliche Fußschlampe.


Mit sehr dreckigen Boots sitzt die Goddess auf ihrem Stuhl und spielt mit ihrem Handy, das Dickerchen muss inzwischen die schmutzigen Boots sauber lecken. Die Fußfotze hat viel zu tun und seine Zunge ist sehr trocken, deshalb bekommt er den göttlichen Speichel in sein Maul gespuckt, damit er wieder besser schlucken kann. So viel Matsch ist für das kleine schwache Dickerchen zu viel, doch die Mistress demütigt den Loser und ignoriert sein Jammern. Er darf erst aufhören, wenn die Boots wieder glänzend sauber sind.


Die menschliche Fußmatte liegt für seine Mistress bereit und bekommt die Turnschuhe über die Nase gestülpt, damit er den Schweißgeruch inhalieren kann. Die Mistress sitzt auf seinen Weichteilen und demütigt seinen wachsenden Loserschwanz. Dann bekommt er die Socken in sein Maul zum auskauen und anschließend darf er die nackten Fußsohlen lecken und sich an dem Geruch erfreuen. Er kann kaum atmen, denn die Mistress sitzt auf ihm und mit ihren Fußsohlen hält sie ihm Mund und Nase zu. Einfach geil.


Eine sehr elegante Lederherrin lässt ihren persönlichen Stiefelanbeter ihre wundervollen Overknees in der Öffentlichkeit lecken. An der Hundeleine hat sie ihn geführt, um ihn zu erniedrigen. Die Sohlen müssen sehr gründlich geleckt werden und die Goddess legt wert darauf, dass das Leder der Stiefel glänzt. Mit der Reitergerte wird der Stiefellecker geschlagen, wenn er seine Arbeit nicht gründlich erledigt. Er muss den Anweisungen folgen. Wenn er mit der Reinigung fertig ist, muss er die langen Absätze blasen. Perfekte Stiefeldomination, die den Loser demütigt.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive