Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Alle Artikel, die mit "Fressen" markiert sind

Mit ihren teuren und wertvollen Stiefeln neckt die Herrin ihren mickrigen Fußsklaven, aber sie quält ihn auch. Nach dem Crushing muss der Loser den ganzen Dreck und Matsch ablecken und vom Boden fressen. Bei den dicken Sohlen und den langen Absätzen hat der Fußabtreter genug zu tun. Die sadistische Herrin bohrt die Absätze tief in das Loserfleisch, damit der Loser nicht zu übermütig wird. Es ist nicht leicht, ein Fußsklave zu sein, das wird der Loser bei der Fußdomination schnell lernen.


Auf dem Rücken liegend kannst du sehen, wie schmutzig die Gummistiefel über deinem Gesicht schweben. Gerne willst du die Rillen sauber lecken und den Dreck fressen. Hinterher sollen sie wieder schön glänzen. Wenn du etwas Motivation brauchst, dann tritt die Herrin in deine Loserfresse. Die Herrin hat den ganzen Tag die Stiefel getragen und nun stinken die Füße sehr stark nach Schweiß. Endlich darfst du an den Füßen schnüffeln und den Schweiß ablecken. Es macht dich geil, die Hauptrolle bei der Fußdomination zu spielen.


Sicher bist du schon ganz gierig darauf, die stinkenden Socken schnüffeln zu dürfen, doch das musst du dir erst verdienen. Krieche auf deinen Knien vor die Herrin und lecke die dreckigen Sneaker sauber. Dann darfst du deine Nase in die Schuhe stecken und den köstlichen Duft ganz tief inhalieren. Erst dann, wenn die Herrin zufrieden mit dir ist, dann darfst du Sockensuchti an den Socken schnüffeln und sie auch fressen. Während du die Sneakers leckst, darfst du den herrlichen Arsch der Herrin anbeten.


Es gibt keinen Zweifel über deine Aufgaben als Stiefelanbeter. Deine Zunge ist der perfekte Putzlappen für die schmutzigen Stiefel. Auf deinen Knien wartest du schon und kriechst heran, um die Lederstiefel sauber zu lecken. Jede Rille in der Sohle wirst du perfekt auslecken und dafür sorgen, dass die Stiefel wieder glänzen. Allein schon die Stiefel verpassen dir einen Brainfuck und den Schmutz fressen zu dürfen ist nur die Krönung. Wenn deine Aufgabe erledigt ist, kriechst du wieder in deine Ecke und wartest.


Für diesen Fußsklaven wird diese öffentliche Fußdominanz sehr hart. Gründlich muss er die Stiefel seiner Fußherrin lecken. Egal wie viel Dreck zwischen den Rillen steckt, alles muss er fressen. Die Erniedrigung ist durch die öffentliche Dominanz noch härter, denn jeder kann den Loser sehen, wie er die schmutzigen Stiefel seiner Herrin leckt. Seine Geilheit und sein Brainfuck sind ebenfalls gesteigert. Die Stiefelherrin genießt die Domination und setzt durch ihre Beschimpfungen noch eines drauf. Der Stiefellecker strengt sich sehr an, die Herrin glücklich zu machen.


Eine besondere Fußdominanz darf dieser mickrige Fußanbeter über sich ergehen lassen. Die strenge Fußherrin erwartet absoluten Gehorsam und deshalb wird dieser Loser lernen, was es heißt, die Füße seiner Herrin anzubeten. Während die Herrin ihre Füße pflegt, muss der Loser auf seinen Knien die Zehnägel und Hornhaut seiner Herrin fressen. Damit er besser schlucken kann, spuckt sie ihm in sein Losermaul. Diese Delikatesse muss sich ein Fußanbeter erst verdienen. Nach der Pediküre darf der Loser die Füße seiner Herrin lecken.


Du bist nicht nur ein mickriger Fußanbeter, sondern auch ein gieriger Stiefelanbeter und du bist süchtig danach, Füße und Stiefel lecken zu dürfen. Madame Svea benutzt ihre dicken Boots, um dir einen harten Brainfuck zu verpassen, denn sie crushed vor deinen Augen Lebensmittel, die du dann aus den tiefen Rillen der Boots lecken darfst. Den ganzen Matsch wirst du fressen und die Boots wieder richtig sauber lecken. Die dominante Fußherrin erniedrigt dich, während die Lebensmittel vor deinen Augen zertreten und zermatscht werden.


Sehr viele dreckige Schuhe hat die Mistress für ihren Fußabtreter aufgehoben, damit er auch genug Dreck zu fressen hat. Er liegt schon bereit, wenn die Mistress nach Hause kommt, um ihre High Heels zuerst sauber zu lecken und die Absätze zu blasen. Die Zunge der Schuhschlampe ist schon ganz schwarz, kein Wunder bei den vielen Sneaker und anderen Schuhen. Die Mistress kennt keine Gnade und benutzt seine Zunge weiterhin als Lappen. Bei einem Glas Wein dominiert und erniedrigt sie ihn mit einem sadistischen Lächeln.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive