Fuss Dominanz

Heisse Girls dominieren Sklaven mit ihren Füßen

Wozu haben die beiden Damen ihre private Fußsklavin, wenn nicht dafür, sich nach einem langen Tag in Sneakern die verschwitzten Füße sauber lecken zu lassen? Sie haben es sich dafür in ihren Chefsesseln gemütlich gemacht. Ihre Sklavin darf vor ihnen auf dem Boden herumrutschen und sich ausgiebig mit der Zunge um ihre nackten Füße kümmern. Von den Sohlen bis zu den Zehen - alles muss nachher wieder frisch und lupenrein sauber geleckt sein.


Schon der Anblick schmerzt. Wenn man sich die Stiefel von Herrin Morgan nur ansieht, kann man sich schon vorstellen, dass ihr Sklave, der vor ihr auf dem Boden liegt, nichts zu lachen hat. Das weiche weiße Leder wirkt vielleicht unschuldig, aber die extrem spitzen Absätze sprechen eine ganz andere Sprache. Die bohrt Morgan ihrem Sklaven dann auch brutal in den Oberkörper. Sogar vor seinem Hals und seinem Gesicht macht sie nicht Halt. Und da ihr das immer noch nicht reicht, trampelt sie auch noch mit ihrem ganzen Gewicht auf ihm herum. In diesem Clip geht's wirklich zur Sache.


Mein Sklave Alex muss sich heute eine Demütigung gefallen lassen, die immer gut funktioniert. So zeige ich all meinen Sklaven hin und wieder mal, wo der Hammer hängt und wer wo in der Hierarchie steht: Ich ganz oben, alle anderen ganz unten. Ich lasse ihn einfach nur meine schweren, schwarzen Stiefel ablecken, und zwar gründlich. Dafür muss er vor mir auf dem Boden kriechen und ich habe totale Macht über ihn. Nach so einer Lektion weiß er wieder ganz genau, wo er steht.


Die Lady in diesem Clip ist eine echte Dark Mistress - ein dunkle Herrin. Sie könnte auch der sexy Bösewicht in einem Comic sein. Und ihren neuen Sklaven lässt sie jetzt zuerst einmal ihre Dominanz spüren, zeigt ihm, wo es lang geht und wo er in der Hierarchie steht - nämlich ganz weit unten. Dafür lässt sie ihn einfach nur ihre hohen, eleganten schwarzen Stiefel lecken. natürlich kommen als erstes die Sohlen dran. Dieses psychologische Spiel versteht auch der größte Idiot und unterwirft sich. Und genau das will sie ja auch erreichen.


Marissa hat sich in der Fußfetisch-Szene ja schon einen wohlklingenden Namen gemacht. Sie ist bekannt dafür, kein Erbarmen mit ihren Sklaven zu haben und dafür, dass sie sich immer wieder etwas neues und ausgefallenes einfallen lässt. Möchtest Du gerne mit dem Sklaven in diesem Clip tauschen? Denn der bekommt zum Anfang erstmal ihre stinkenden Socken tief ins Gesicht gedrückt. Aber das reicht Marissa natürlich nicht und sie holt einen ganzen Wäschesack voll alter Socken und Nylons hervor. Beherzt greift sie hinein und gibt dem Sklaven eine mega große Ladung davon zu riechen. Und das ist auch noch lange nicht alles. Schau's Dir an!


Teodora - schon der Name klingt nach einer strengen und brutalen Herrin, die kein Erbarmen kennt und Freude daran hat, sich an ihren Sklaven richtig auszutoben. Zur Unterstützung hat sie noch ihre Freundin Maya mitgebracht. Da hat der Sklave aber wirklich nichts mehr zu lachen. Nacheinander hüpfen und springen die beiden Herrinnen mit nackten Füßen auf seinem nackten Oberkörper herum. Man kann förmlich hören, wie seine Rippen dabei brechen. Wenn Du auf Trampeln und Schmerzen stehst - hier ist genau der richtige Clip für Dich.


Nadine macht heute erste Erfahrungen als Herrin über einen Sklaven. Und da sie schon immer einen Fußfetisch hatte, lebt sie diesen heute mal nach Lust und Laune aus. Sie lässt ihren Sklaven sich vor sich auf den Boden legen. Dann drückt sie ihm erst einmal ihre Schuhe auf das Gesicht. Die muss er lecken, bis sie genug hat. Dann kriegt er ihre Socken auf die Nase gestellt. Und dann ist es endlich soweit - sie gibt ihm ihre nackten Füße zu fressen. Die Zehen, die Sohlen, er muss ihre Füße komplett ablecken. Sie genießt es. Das war vielleicht ihr erstes mal, aber bestimmt nicht das letzte.


Wer mich - Isabella Tasci - kennt, der weiß, dass ich Dir mit ein paar einfachen Bewegungen den Atem verschlagen kann. Und genau das habe ich mit Dir in diesem Clip auch wieder vor. Ich zeige Dir ganz genussvoll meine schwarzen Stiefel aus Wildleder. Jedes Detail - vom Reißverschluss bis zu den extrem spitzen, gefährlichen Absätzen - zeige ich Dir ganz langsam, wenn ich sie ausziehe. Und wenn Du dann vor mir kniest, drücke ich Dir meine Füße, die in schwarzen Socken stecken, mitten ins Gesicht. Dank dem Bild-im-Bild Feature siehst Du dabei auch noch mein wunderschönes Gesicht.


Den beiden heißen Girls bei ihrem extremen Fuß Fetisch zuzusehen - wenn Du Füße liebst, könnte es gar nicht besser gehen. Damit Clarissa auch so richtig was zu riechen und zu lecken hat, hat sich Dorothy an diesem heißen Tag extra ihre wärmsten Schuhe angezogen. Damit nicht genug. Anstatt Socken anzuziehen, hat sie ihre Füße in Plastikfolie eingewickelt und den ganzen Tag darin geschwitzt. Am späten Nachmittag fahren die beiden dann an eine einsame Stelle und Clarissa kann sich in Ruhe den Schweißfüßen ihrer besten Freundin widmen - und Du bist mittendrin und darfst dabei zuschauen.


Na, Kleiner! Willst Du genüsslich zuschauen, wie ich meine geilen High Heels ausziehe, nur für Dich, während Du live POV dabei bist? Willst Du meine Füße in schwarzen Nylons genau vor Deiner Nase rumtanzen sehen? Und willst Du mir dann die Zehen frei schneiden, auf die ich dann ordentlich Spucke gebe, die Du ablecken darfst? Natürlich willst Du das, denn Du sollst mein neuer Fußsklave sein. Also, mach schon und komm vorbei! Eine Wahl hast Du sowieso nicht.


Herrin Gaia hat noch nie einem Sklaven gegenüber Mitgefühl gezeigt - und deshalb fängt sie auch in diesem Clip gar nicht erst damit an. Während sie aufrecht sitzend über ihm thront, darf ihr der devote Sklave die hohen, schwarzen Lederstiefel sauber lecken. Natürlich muss er dafür auch vor ihr kriechen, damit sie ihm noch routiniert mit der Peitsche bearbeiten kann - schließlich sitzt sie auf einem Kutschbock, und er sit ihr gefügiges Pony. Und er macht alles richtig und lässt keine Stelle aus, bis alles blitzblank sauber geleckt ist.


Irgendwer muss ihr die extrem verschwitzten Füße, die den ganzen Tag in Sneakern gesteckt haben, schließlich sauber und wieder frisch lecken. Oder jemand DARF das tun. Dieses Glück hat der Freund dieses heißen Chicks mit den eleganten Füßen und Zehen. Sie rekelt sich dabei gelangweilt auf der Couch und guckt sich ihre Serie im TV an. Er liegt mit dem Kopf am Fußende und kümmert sich um ihre Füße. Sie ist dabei ebenso liebevoll wie bestimmt und lässt nicht locker, bis er allen Schweiß abgeleckt hat. Extrem geiler Clip! Also Vorsicht!


Diese Polin kennt keine Gnade - mit ihren brandneuen Absätzen stampft sie regelrecht über den Körper dieses Sklaven und hinterlässt überall tiefe Spuren. Sie springt sogar auf ihm und stellt sich mit ihren High Heels auf seinen Kopf. Am Ende ist kaum noch ein Fleckchen seines Körpers nicht markiert und der Sklave ist total erledigt!


Herrin Chanel weiss, dass dieser Loser beinahe alles dafür geben würde, ihre dreckigen Stiefel lecken zu dürfen. Und sie nutzt das richtig aus! Sie zwingt ihn wöchentliche Zahlungen an sie zu leisten - so hoch, dass er sogar in eine kleinere Wohnung ziehen musste - nur für die Ehre zwischendurch den Dreck und Matsch von ihren Stiefeln lecken zu dürfen. Heute ist es mal wieder so weit - der Loser darf mit seiner Sklavenzunge ihre Stiefelsohlen polieren und sie spuckt ihm sogar ein paar Mal ins Maul!


Madame Marissa zerrt ihren Sklaven aus dem Wagen und zwingt ihn sich unter die Fahrertür unters Auto zu legen - dann fährt sie immer wieder vor und zurück - und droht ihm, ihn zu überfahren! Dann steigt sie aus und gibt ihm die Chance sein Schicksal abzuwenden - in dem er ihre dreckigen Conversesohlen sauber leckt. Währenddessen stellt sie sich auch zwischendurch auf den Loser und lässt ihn dabei immer weiter lecken. Ob das ausreicht um sein Schicksal abzuwenden?!


Herrin Blackdiamoond kommt gerade von einem langen Tag zurück - und hat ihre Freundin Miss Amy mitgebracht. Die beiden hatten den ganzen Tag Stiefel an und ihre Socken stinken nun natürlich ziemlich. Sie ziehen ihre Stiefel aus und zwingen den Loser dann an ihren Stinkesocken zu riechen. Ob der Duft zu krass für den Loser ist? Das ist ja wohl nicht ihr Problem!


Kim und Melina drücken dem Loser ihre Sneakers ins Gesicht und zwingen ihn die dreckigen Sohlen komplett sauber zu lecken. Währenddessen genießen die Girls die Zeit, plaudern und amüsieren sich über den Loser unter ihren Schuhsohlen. Er sollte dankbar dafür sein, dass sie sich überhaupt mit ihm abgeben - auch wenn sie ihn nur an ihre dreckigen Schuhe lassen!


Herrin IceEra trägt ihre geilen High Heel Stiefel und wird damit ihrem Sklaven so richtig weh tun. Sie drückt ihm die Absätze ins Fleisch und tritt ihm in die Eier. Nachdem sie auch noch eine Weile auf dem Loser herumgetrampelt ist, zieht sie ihre Stiefel aus, zwingt ihn an ihren Nylonfüßen zu schnuppern und setzt sich danach auch noch auf seine Fresse. Er bekommt heute das volle Programm!


Lady Krasaviza kommt gerade vom Sport und führt ihren Sklaven an der Leine herein. Sie legt ihre Beine auf dem Tisch ab und schlüpft aus ihren Sneakers. Sie zwingt die Sklavensau ihre Stinkesocken zu riechen und genießt es wie er angewidert leidet. Und das war nur die Einleitung. Als nächstes zieht sie ihre Socken aus und zwingt ihn auch noch ihre Schweissfüße sauber zu lecken!


Madame Marissa parkt auf dem Parkplatz, hängt ihre dreckigen Converse aus dem Fahrerfenster und befiehlt dem Sklaven die dreckigen Sohlen sauber zu lecken! Sie interessiert nicht, ob ihn irgendwelche Passanten dabei sehen - soll doch jeder wissen, dass er nur ein wertloser Fußsklave ist, der die Drecksschuhe seiner Herrin leckt. Sie ascht sogar auf die Sohlen ihrer Sneakers ab und zwingt den Sklaven die Asche davon abzulecken!


  Abonniere unseren RSS Feed